2.6.18 | Berliner Jungs II – Traktor Boxhagen 2:2 (1:1)

In einem engen und kämpferischen Spiel inklusive bestem neurologischem Crossover gebaren die Beteiligten ein Remis. Traktor dominierte auf der sonnendurchfluteten Rennbahn Weißensees die erste Halbe und verabsäumte es, sich mittels Toren auf die zu diesem Zeitpunkt verdiente Siegerstraße zu bringen. Lediglich die Führung durch „Pony M.“ (schönes Zusammenspiel mit dem Läufer) sprang heraus und Tinto nahm kurz vor der Pausenbimmel… Weiter →

Niederlage über Niederlage und noch mehr Niederlagen … zwischendurch ein Erfolgserlebnis …

Liebe Sportsfreunde des runden Leders, die Lage ist ernst, sogar sehr ernst im Kaskelkiez. Das Abstiegsgespenst dreht bedrohlich auf dem Sportplatz „Schöner Hauffgrund“ seine Kreise und muss mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verjagt werden. Die teilweisen abgeschlagenen Mannschaften zogen durch Ihre Siege und unseren gleichzeitigen Niederlagen langsam an uns vorbei, so dass wir uns selbst aktuell mit 3 Punkten… Weiter →

25.5.18 | Traktor – Adlershofer BC 3:0 (0:0)

Kennen Sie Gunvald? Das war der Typ innerhalb der „Kommissar-Beck“-Folgen, der öfter und gerne mal ohne offizielle Anordnung (durchaus physisch auch) sich in schwierige Klärungssituationen begab. Motto: „Chef, ich weiß, es ist die Grauzone, aber ich nehme eine Abkürzung!“ So geschehen am letzten Samstag, als der Boxhagener Koohtsch einen Debütanten auf der „6“ ausgerechnet versus Urbanspor in die Manege schmiss… Weiter →

19.5.18 | Urbanspor – Traktor 0:0

Die Sphinx schrieb mit ihren Füßen ihr Opus Magnum auf den Teppich des Görli. Und ließ Debütant „Gunvald“ (gelegentlich mehr dazu) hervorragend daneben aussehen. Ebenfalls rockten folgende Traktoristen inhaltsreich und nachhaltig: Sir Weiwel, Gattuso, Sammerle, Herr Moor, Kollege BolzHauer, Grinsekatze, Rensenbrink, Kannibale, Läufer. Dazu später kamen noch der Tokajer, Trevor Francis, Coronas Rippe sowie der Beißer. In den beiden letzten… Weiter →

„Der Tod eines Kriegers“

Ein Mann hat uns vorgestern verlassen. Die ehrenhafte Fußballmannschaft von „Sporting Mutante“ trauert um ihren Häuptling „Kiwi“. Auch der Traktor-Verein verneigt sich vor diesem großen Organisator und Enthusiasten, welcher den Berliner Freizeitfussball in den letzten beiden Dekaden maßgeblich prägte. Viele Kleinfeld-Schlachten schlugen wir gegeneinander, immer hart, immer sportlich, immer fair. Traktoristen aus Boxhagen kondolieren hiermit seiner Familie, seiner Frau und… Weiter →